Praxis für Psychotherapie Stimpfle Eichstätt Sie sind hier: Leitlinien  
Startseite
Therapie
Verhaltenstherapie
Hypnose
Familientherapie
Supervision
SMOKEX®
Fortbildung
Praxisteam
Leitlinien
Links
Therapiethemen
Vor-Sätze
Zu guter Letzt
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
So finden Sie uns ...
Kontakt

GRUNDSÄTZE

Leitlinien

Für alle Therapie- und Beratungsformen gilt die gesetzliche Schweigepflicht nach § 203 StGB: die Inhalte der Gespräche, sowie die Tatsache einer Behandlung werden streng vertraulich behandelt! Im Falle von Selbst- und/oder Fremdgefährdung sind wir rechtlich verpflichtet diesbezüglich eine Offenbarung vorzunehmen.




 
 

Sinnvolle Voraussetzung einer Therapie, Beratung oder Behandlung ist freiwillig dazu bereit zu sein, sich auf eine Veränderung und deren Auswirkungen einzulassen und auch bereit zu sein, notwendige Veränderungsprozesse einzuleiten sowie die Verantwortung selbst dafür zu übernehmen. Lernen geschieht selten durch einmalige Einsichten, sondern häufig durch notwendige Übungen und Wiederholungen.

Die hergebrachte Sichtweise und Trennung von Körper und Seele darf mittlerweile als überholt angesehen werden, denn wir sind eine Einheit. In diesem Sinne verstanden ist Therapie die Suche nach dem was gut tut, heilsam wirkt und in der persönlichen Entwicklung weiterbringt. Von daher ist eine medizinische Begleitung, neben der Psychotherapie, bei allen "psychischen", "psychosomatischen", somatischen und psychiatrischen Symptomen sowohl angebracht, als auch in ihrem wohlverstandenen Sinne.

Die Praxis bietet in erster Linie psychotherapeutische, hypnotherapeutische oder systemisch-familientherapeutische Behandlungen an. Es liegt eine Kassenzulassung für Verhaltenstherapie bei Erwachsenen (Kassenpatienten, Privatpatienten), sowie die Abrechnungsgenehmigung für Hypnose vor. Privatpatienten wird geraten, sich vor Beginn der Therapie darüber kundig machen, ob eine Behandlung durch einen Psychologischen Psychotherapeuten übernommen wir.




 
 

Alle anderen genannten Leistungen richten sich ausschließlich an Selbstzahler. Im Einzelfall können die entstandenen Kosten durch die Krankenkasse übernommen werden, was verständlicherweise nur durch sie selbst abgeklärt werden kann.




 
 

Methodisch wende ich je nach Anliegen verhaltenstherapeutische, hypnotherapeutische, systemische und lösungsorientierte Konzepte an. Ich möchte dazu einladen in Bewegung zu kommen und Probleme nicht ausschließlich sprachlich zu bearbeiten, sondern andere Erlebensmöglichkeiten zu finden. Aus diesem Grunde bevorzuge ich imaginative Verfahren, wie sie in der Verhaltenstherapie und der Hypnotherapie seit langem gebräuchlich sind. Dies setzt auch die Bereitschaft zu eigenständigen Übungen voraus.
Ein gewisses Verständnis des Problem ist dabei durchaus hilfreich, allerdings binich davon überzeugt, dass es wichtiger ist, zu wissen, wie man sich in der Zukunft anders verhalten möchte, als zu ergründen, warum man es in der Vergangenheit "falsch" gemacht hat. Das Finden von sinnerfüllenden kraftschöpfenden Einstellungen und Verhaltensweisen, die stimmig erlebt werden können und in Bezug zum eigenen Wesen (Persönlichkeit) und damit verknüpften Werten stehen halte ich für zentral. Eine therapeutische Begleitung setzt zum einen ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis voraus, bei dem Geben und Nehmen ausgewogen sind. Vertrauen erfordert offene Kommunikation über alle wichtigen Fragen. Weiterhin halte ich ein erreichbares positiv formuliertes Therapieziel als Fokus der gemeinsamen Bemühungen für unabdingbar, sowie die Bereitschaft aktiv am Erfolg mit zu arbeiten.