Praxis für Psychotherapie Stimpfle Eichstätt Sie sind hier: Praxisteam  
Startseite
Therapie
Verhaltenstherapie
Hypnose
Familientherapie
Supervision
SMOKEX®
Fortbildung
Praxisteam
Leitlinien
Links
Therapiethemen
Vor-Sätze
Zu guter Letzt
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
So finden Sie uns ...
Kontakt

ÜBER UNS

Peter Stimpfle

Jahrgang 1961
1980-1984 Studium Sozialpädagogik Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg, Schwerpunkt: Jugend-, Familien- & Altenhilfen, Diplomarbeit: "Ausgewählte Aspekte der Charakter- und Aggressionstheorie von Erich Fromm - Ableitung von Konsequenzen für die Sozialpädagogik".
1985-1990 Studium Diplom-Psychologie Katholische Universität Eichstätt, Vertiefungsfach: Wirtschaftspsychologie. Diplomarbeit: "Wissens- und Fertigkeitserwerb am Computer - ein empirischer Vergleich unterschiedlicher Lernmaterialien".
Studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Differentielle Psychologie und Persönlichkeitsforschung, Prof. Dr. Ernst F. Plaum.
1994-1999 Weiterbildung beim Institut für Systemische Therapie und Organisationsberatung ISTOB München
Seit 1991 als Psychologe tätig: Frühförderung, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Erziehungsberatung.
2000-2006 Leiter der Erziehungsberatungsstelle Weißenburg-Gunzenhausen.
2002 Verhaltenstherapie am Institut für Verhaltenstherapie und Sexuologie (IVS) in Nürnberg.
Seit 1998 Fortbildungen über Hypnotherapie bei Dr. Reinhold Bartl, Innsbruck, sowie seit 2008 bei der MEG-München.
2011 Klinischer Hypnotherapeut (M.E.G).
2012 Mitglied der SMOKEX®Arbeitsgemeinschaft für Raucherentwöhnung mit Hypnose
2015 ESH Zertifikat (European Society for Hypnosis)
Seit Ende 2005 in selbständiger Praxis mit Kassenzulassung tätig.
Mitglied der Bayerischen Psychotherapeutenkammer und im Berufsverband der Vertragspsychotherapeuten (BVVP) Bayerns
Im Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Oberbayerns KVB eingetragen. Supervision bei Dr. Reinhold Bartl, Dr. Burkhard Peter, Wilhelm Gerl, Manfred Prior.




 

Sybille Stimpfle

Jahrgang 1965
Diplom-Sozialpädagogin (FH)
1983-1985 Studium Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule Augsburg.
1985-1989 Studium Katholische Universität Eichstätt, Fachhochschulstudiengang Soziale Arbeit, Studienschwerpunkt: Gesundheitswesen. Diplomarbeit: "Sozialarbeiter - die hilflosen Helfen? Zur Wahrheitsfähigkeit eines medienwirksamen Schlagwortes". Mehrjährige Berufserfahrung als Sozialpädagogin, Leiterin der Caritas-Kreisstelle Wemding, Arbeit mit gesetzlichen Betreuungen, allgemeine Lebensberatung. Weiterbildung in Hypnosystemischen Kommunikationsstrategien bei MEG-München. Angebot für Selbstzahler: SMOKEX® Raucherentwöhnung mit Hypnose (Mitglied in der SMOKEX®-Arbeitsgemeinschaft für hypnotherapeutische Raucherentwöhnung), Mentaltraining für Gesundheit, Lebensfragen, Schwangerschaft/Geburt, Prüfungsvorbereitung.
Aufgaben innerhalb der Praxis: Praxismanagement, Erstkontakte, Telefonkontakte, Anmeldung, Terminvereinbarungen, Sekretariat.

Fortbildungen:
2017 MEG Jahrestagung, Hypnotherapeutische Impulskontrolle und Sucht (Bongartz)
2016 MEG Jahrestagung (Burnout und Depression), Supervision (Gerl)
2015 MEG Jahrestagung (Trancephänomene in Therapie und Gesellschaft), BGW Schulung Unternehmermodell, Hypnotherapie bei psychosomatischen Störungen (Bongartz)
2014 MEG Jahrestagung (Sucht, Sehnsucht und Visionen), Scham und Peinlichkeiten (Meiss)
2013 MEG Jahrestagung (Krise, Angst und Trance-formation), Krebs und Hypnose
2012 Supervision (Gerl), Nutzung hypnotischer Phänomene (Meiss), Integration & Anwendung (Lang), Jahrestagung MEG
2011 Smokex II (Gerl), Hypnoimaginatives Mentaltraining Schwangerschaft/Geburt (Lorenz-Wallacher), Geschichten & Metaphern (Hain), Smokex I (Gerl), HypnoCoaching (Gerl), Jahrestagung MEG, Altersregression (Peter), Indirekte Kommunikation (Revenstorf), Dissoziation (Gerl), Rapport (Gerl), Eiführung (Peter).
2010 Rapport (Gerl), Einführung Hypnose (Peter), Die psychotherapeutische Praxis (KVB)




 

Fortbildungen Peter Stimpfle

2017 Supervision (Bartl), MEG Jahrestagung Trauma-Konflikte-Kulturen: HYPNOTHERAPIE und was und VERBINDET, Hypnotherapie bei Angstpatienten (Paul Janouch).
2016 Supervision (Bartl), Sucht-, Selbstschädigung, Depression und Burnout (Bartl). MEG Jahrestagung (Burnout und Depression), Supervision (Gerl), Lebensintensitäten (Bartl).
2015 MEG Jahrestagung (Trancephänomene in Therapie und Gesellschaft), Supervision (Bartl), Erickson und die Hypnose (Teil 4 - Hammel), Therapeutisches Erzählen (Teil 1-2 - Hammel), Traumaassoziierte komplizierte Trauerverläufe (Kachler), Verantwortung für das Schwierige (Bartl), Supervision (Bartl).
2014 Jahrestagung MEG (Sucht, Sehnsucht und Visionen), Supervision (Bartl), Scham und Peinlichkeiten (Meiss) Meine Trauer wird dich finden (Kachler), Erickson und die Hypnose (Teil 1-3, Hammel), Supervision (Gerl, Bartl), Nachhaltigkeit in der Therapie (Bartl)
2013 SMOKEX II, Jahrestagung MEG (Krise, Angst und Trance-formation), Krebs und Hypnose - Psychoonkologie (KVB), Supervision (Bartl), Therapie zwischen den Zeilen - vom ungesagt Gesagten in der Therapie (Hammel), Quellen der Inspiration (Bartl)
2012 Hypnotherapie bei Immunerkrankungen (Krutiak), Vielfalt der Tranceinduktionen (Lang), Smokex I (Gerl), Jahrestagung MEG Bad Kissingen (Heilen in veränderten Bewußtseinszuständen), Psychosomatische Störungen (Bongartz)
2011 Neues aus der Psychotherapie (Bartl), Integration & Anwendung (Lang), Jahrestagung MEG (Hypnotherapie, Kunst & Wissenschaft)
2010 Mutwillige Selbstbegrenzungen (Bartl), Nutzung hypnotischer Phänomene (Meiss), Altersregression & Zukunftsprogression (Peter), Dissoziation (Gerl), Jahrestagung MEG Bad Kissingen, Indirekte Induktion & Kommunikation (Prior)
2009 Jahrestagung MEG (Hypnose und Medizin), Die psychotherapeutische Praxis (KVB), Hypnose bei Scham und Schuld (Meiss), Einführung Hypnose (Peter), Wie "ES" noch zu bewegen ist? Hypno-systemischer Methodenworkshop für ein vertieftes Umgehen mit unwillkürlich untuitiven Prozessen (Bartl), 2009 Verbale & nonverbale Kommunikation (Gerl), Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie (KVB)
2008 Das geteilte Selbst: Ego-State Therapie - Heilung des traumatisierten Selbst (Peichl), Ego-State-Therapie mit Traumapatienten, Innere-Kind-Arbeit, zum praktischen Umgang mit inneren Anteilen (Peichl), Training für Affektregulation und Impulskontrolle bei Borderline Patienten (Peichl), Hypnotherapie bei Depressionen (Meiss), Hypnotherapie bei Schmerstörungen (Peter), Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie (QS-PSY-BAY), Das Leben hat (k)ein Ziel - Neues vom hypnotherapeutischen Ansatz (Bartl), Hypnose bei Trauer und Verlust (Meiss).
2007 Qualitätsentwicklung in Praxen (QEP), Einführungsseminar (KVB, BVVP), Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie, Projekt der KVB und der Ersatzkassen Bayerns (QS-PSY-BAY), Vom Ursprung der Sehnsucht und der Mündung in Balancen (Bartl), Traumatherapie "... mehr als Reden" (Klinikum Nürnberg),
2006 Qualitätsmanagement, Institut für Qualitätsmanagement und Fortbildung (IQMF München), Qualitätsentwicklung in Praxen, (BVVP), Hypnosystemische Zugänge zu (er)schöpfenden und liebenden Erfüllungen in Berufs- und Privatwelten (Bartl).