Praxis für Psychotherapie Stimpfle Eichstätt Sie sind hier: SMOKEX®  
Startseite
Therapie
Verhaltenstherapie
Hypnose
Familientherapie
Supervision
SMOKEX®
Fortbildung
Praxisteam
Leitlinien
Links
Therapiethemen
Vor-Sätze
Zu guter Letzt
Videos
Impressum
Datenschutzerklärung
So finden Sie uns ...
Kontakt

SMOKEX(R) RAUCHERENTWÖHNUNG MIT HYPNOSE

SMOKEX® Raucherentwöhnung mit Hypnose

Wir, Sybille & Peter Stimpfle, bieten Raucherentwöhnung mittels Hypnose für Selbstzahler nach der erfolgreich erprobten (markengeschützten) SMOKEX® Methode an. Diese wird von zertifizierten Mitgliedern der SMOKEX® Arbeitsgemeinschaft durchgeführt und ist im Therapie-Manual von Wilhelm Gerl und Björn Riegel „Nachhaltige Raucherentwöhnung mit Hypnose“ (Klett-Cotta, 2012) ausführlich dargestellt.

Da beim Rauchen eine komplexe Verkettung verschiedenster Faktoren vorliegt, ist es für den anhaltenden Erfolg einer Raucherentwöhnung notwendig, dass diese ausreichend berücksichtigt werden. Wie die Erfahrung zeigt, werden Raucher nur dann nachhaltig frei, wenn sie sich nicht weiter durch das Rauchen definieren lassen. Auch ein „Nicht-Raucher“ zu sein verhilft der Person nicht zu der starken Identität, die benötigt wird, um mit der Nikotinabhängigkeit endgültig fertig zu werden, frei zu bleiben und in gelassener Weise selbstbestimmter zu leben. Basis für ein solches, nicht nur gesünderes sondern in mehrfacher Hinsicht besseres Leben ist das Vertrauen in sich selbst und die eigenen Möglichkeiten. Seine Stimmung und seine Leistungsfähigkeit auch ohne mehrmals tägliche Nikotinzufuhr regulieren zu können, gibt einem erst das richtige Selbstvertrauen. Und das ist eng damit verbunden, wie man sich selber sieht und wie es einem gelingt, den eigenen Überzeugungen und Werten gemäß zu handeln.

Der Erfolg von SMOKEX® beruht nicht zuletzt darauf, dass diese Raucherentwöhnung auf mehreren Ebenen ansetzt: Der Raucher lernt auf der Handlungsebene die richtige Herangehensweise und entwickelt zugleich auf der Identitätsebene ein realistisches Bild von sich selbst, in dem das Rauchen keine Rolle mehr spielt. Gleichzeitig wird der Nikotinsucht die biochemische Basis entzogen, wobei das Verhältnis wichtiger Neurotransmitter (Botenstoffe im Gehirn) neu balanciert wird. Wenn dann die mentale Neuorientierung und die körperliche Umstellung erfolgt sind, fällt es dem Aufhörwilligen – auch mit Hilfe der von ihm praktizierten Selbsthypnose - relativ leicht, die Zigarette endgültig zu verabschieden, das Rauchen zu beenden und dann auch frei zu bleiben. Die früher gefürchteten Entzugserscheinungen sind bei der SMOKEX® Raucherentwöhnung eher vernachlässigbar und verschwinden bald ganz. Wo die Person früher geraucht hätte, praktiziert sie jetzt andere Verhaltensweisen, die für sie letztlich befriedigender und auch kostengünstiger sind. Sie entwickelt Gelassenheit und echte Genussfähigkeit, weil sie nicht mehr Rauchen „muss“ sondern jetzt auswählen und neue, bessere Möglichkeiten entdecken kann, die im Einklang mit ihren Werten sind.

Eine solche konstruktive Entwicklung braucht etwas Zeit. Die praktische Erfahrung und die Ergebnisse der Forschungsstudien legen nahe, dass man dafür 4 bis 5 Sitzungen einplanen und auch in den Zwischenzeiten dem Entwöhnungsthema etwas Aufmerksamkeit widmen sollte, um zum Beispiel zu Hause Selbsthypnose und ein Imaginationstraining durchzuführen. Das Hören einer geeigneten CD kann dieses „Trancelernen“ unterstützen. Die Abfolge der Behandlungsschritte orientiert sich generell am bewährten SMOKEX® Modell. Dieses lässt gleichwohl genügend Spielraum für das Anpassen des konkreten Vorgehens an die jeweilige Person und ihre individuellen Bedürfnisse und Möglichkeiten. Hierbei spielen dann hypnotische Imaginationen und individuell gestaltete posthypnotische Suggestionen eine wichtige Rolle.

Die Behandlung kann als Einzel- oder Gruppenbehandlung bzw. in einer Kombination stattfinden. Die gemeinsame Entwöhnung von Paaren ist ebenfalls möglich. Einige Raucher haben es auch gerne, wenn sie in der Übergangszeit, den ersten Wochen nach Ende der Behandlung, noch ein gewisses Maß an Kontakt mit uns aufrechterhalten können. Dieser erfolgt dann in der Regel per E-Mail.

Zum Therapieprogramm gehören Arbeitsblätter zur Erhöhung des Effektivität. Teil des Programms ist das Erlernen von Selbsthypnose, um dieses zur täglichen Praxis zu machen. Die Kosten des Programms können Sie telefonisch erfragen. Weitere Infos finden sich unter: www.smokex.de . Wilhelm Gerl hat dort die Voraussetzungen für eine erfolgreiche SMOKEX® Behandlung dargestellt: prüfen Sie kritisch in dem Selbsttest, ob Sie diese jetzt schon erfüllen ... möchten?

Text: Sybille & Peter Stimpfle & Wilhelm Gerl.